Granada

Die Alhambra.
In der Alhambra.
Einer unserer Ford Nuggets in der Sierra Nevada.

Das bekannteste Wahrzeichen Granadas ist die Alhambra mit den anliegenden Gärten des Generalife. Karten sind auf der Website zu bestellen. Von den Maurenvierteln Albaicin und Sacromonte genießt man eine eine der besten Aussichten auf die Alhambra. Spaziergänge durch die engen Gassen lassen erahnen, wie die Menschen hier über Jahrhunderte gelebt haben. Zu empfehlen ist der Besuch des Museums für Höhlenbehausungen. Auch Flamenco-Konzerte werden geboten. Im angrenzenden Bergland von Granada befinden sich die Bergdörfer der Alpujarras und der Mulhacén, der höchste Berg des spanischen Festlandes. Eindrucksvoll ist die Fahrt aus den Bergen der Sierra Nevada an die Mittelmeerküste mit einem Höhenunterschied von 1700 m auf einer Strecke von 50 km. Entlang der Küste Richtung Málaga erreicht man von dort die Höhlen der Stadt Nerja, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Spaniens.

Parking de Los Peñones de San Francisco - 23 km

Camping Sierra Nevada - 2 km

Camping Maria Eugenia - 3 km

Der Campingplatz ist ganzjährig geöffnet, idyllisch gelegen auf dem Grundstück einer ehemaligen Finca mit viel Baumbestand, Gras und einfachen Sanitäranlagen. Dreimal pro Stunde gibt es eine Busverbindung nach Granada. Leider ist der Camping etwas laut.

Camping Granada - 7 km

Camping Reina Isabel - 7 km